Menu
Investment Punk Academy im Test

Investment Punk Academy im Test

In einer Zeit, in der das Konto weniger Zinsen abwirft als die Inflation jährlich entwertet, suchen immer mehr Menschen nach guten Möglichkeiten, ihr Geld in Sicherheit zu bringen. Die Zahl an Angeboten scheint schier unendlich, Anlageberater schießen in den Städten aus dem Boden wie Pilze. Eines haben diese Angebote alle gemeinsam. Man gibt seine Verantwortung (zusammen mit seinem Geld) ab und lässt andere damit arbeiten. Das ist nicht unbedingt schlecht. Es ist nur eine sehr große Kunst zu erkennen, wer wirklich seriös arbeitet und gute Ergebnisse liefert.
Hat jeder Anlageberater nur das Beste im Sinn? Natürlich. Aber auch das Beste für seinen Kunden? Selten! Oft kennt der Anlageberater sein Produkt nur oberflächlich, oft genug stehen bei seiner Beratung Umsatzziele und Zahlen im Fokus, die mit Ihnen, dem Kunden, rein gar nichts zu tun haben. Im schlimmsten Fall kaufen Sie eine Anlage, die alles ist, nur nicht die für Sie Richtige. Ich durfte dies selbst schmerzlich erfahren, weshalb ich es mir zur Lebensaufgabe machte, mein finanzielles Wissen so zu erweitern, dass ich mein Geld bis zu einem bestimmten Ausmaß selbst verwalten und anlegen kann.

Daher suchen immer mehr Menschen eine Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und in Eigenverantwortung ihr Geld unterzubringen. Auch hierfür entstehen Angebote. Eines dieser Angebote ist die Investment Punk Academy von Gerald Hörhan. Meine Erfahrungen damit gebe ich hier gerne weiter.
Sie sagt über sich selbst:

An keiner Schule, an keiner Universität lernt man wie man richtig mit Geld umgeht, wie man Geld verdient, wie man Geld richtig investiert und wie man finanziell unabhängig wird. Finanzielle Unabhängigkeit erfordert harte Arbeit und Disziplin, ist aber mit der richtigen Denkweise und dem notwendigen Wissen für viele Menschen erzielbar.

Ich stelle zu Beginn also fest, dass die Academy niemandem schnelles Geld verspricht. Schnelles Geld heißt in den meisten Fällen ohnehin nur so, weil es schnell weg ist. Herr Hörhan spielt hier mit offenen Karten wenn er sagt, dass es harte Arbeit und Disziplin erfordert, sein Geld in Eigenverantwortung zu verwalten. Mir persönlich gefällt das besser als die wilden Versprechen einiger Anlageberater über aberwitzige Renditen.
Mein Check des Gründers Gerald Hörhan fiel ebenfalls durchaus positiv aus. Als Harvard Absolvent hat er das nötige theoretische Wissen über die Materie. In der Praxis überzeugt er ebenfalls durch einige Engagements als Speaker in deutschen Business-Schools und bei TV Auftritten. Er besitzt eine beträchtliche Anzahl an Immobilien, was auch der Schwerpunkt seiner Arbeit ist. Alles in allem macht Herr Hörhan einen seriösen, professionellen Eindruck.

 

Was bekommt man für sein Geld?

Für eine relativ geringe monatliche Gebühr findet der Student in der Academy eine Reihe von Schulungsvideos zu unterschiedlichen Themen. Grundlagen zu finanziellen Fragen werden ebenso behandelt wie Karriereplanung. Einen Schwerpunkt hat die Academy aktuell sicher im Bereich Immobilieninvestment. Hierzu finden sich eine Reihe von Videos, in denen man lernt worauf man bei dieser Form der Anlage Wert legen muss, welche Fehler man vermeiden sollte, wie man eine Immobilie bewertet, etc. Ergänzt wird das Angebot durch Lehrvideos, z.B. im Bereich Steuern oder Bilanzen und durch Unternehmer-Talks, in denen Gerald Hörhan mit Unternehmern ins Gespräch kommt.

Darüber hinaus gibt es eine Community sowie einen Chat Raum, in dem Herr Hörhan ein mal im Monat persönlich Fragen beantwortet.
Stand jetzt (November 2015) sind die Videos zu Grundthemen bereits verfügbar, speziellere Themen wie Steuern oder Social Media für Unternehmen sollen bald folgen.
Die Videos selbst sind noch nicht hoch-professionell gedreht und Gerald Hörhan ist nicht der Charismatiker, wie man es von ähnlichen Angeboten vielleicht kennt. Wer Hochglanzvideos mit aufregenden Kamerafahrten erwartet, wird hier erstmal nicht fündig werden. Aus meiner Sicht ist diese Effekthascherei auch nicht nötig. Es geht um die Sache. Und „die Sache“ hat mich nach 3 Monaten Testphase durchaus überzeugt. Ich konnte einiges Lernen und interessante neue Einblicke gewinnen. Der Mix aus Grundlagen zur finanziellen Unabhängigkeit und Expertenwissen funktioniert.
Sicher ist das hier gesammelte Material kein Geheimwissen. Doch es ist viel praktisches Wissen, das zentral zusammengetragen und schnell abrufbar ist. Das macht die Investment Punk Academy für mich interessant genug, dass ich dabei bleiben werde. Der Monatsbeitrag ist im Verhältnis zum Angebot günstig, die möglichen positiven Effekte auf das eigene Leben und den eigenen Lebenslauf können auf lange Zeit durchschlagend sein.

Daher von mir eine Empfehlung für die Academy. Für nähere Informationen, hier lang.